CMS: Content-Management-Systeme

Was ist ein Content-Management System?
Der Begriff stammt ursprünglich aus dem englischen und bedeutet wörtlich Inhaltsverwaltungsystem. Ein Content-Management-System (kurz CMS) dient zur gemeinschaftlichen Erstellung und Bearbeitung von Inhalten. In der Regel werden für die zuvor genannten Vorgänge keine Programmier- oder HTML-Kenntnisse benötigt und man kann die Inhalte intuitiv einpflegen.

Welche Funktionen bietet ein Content-Management System?
Grundsätzlich gibt es zwei große Funktionen in jedem Content-Management System. Die erste wichtige Funktion ist die Rechteverwaltung und die zweite die Inhaltsfunktion. Auf die beiden Funktionen gehen wir in einem gesonderten Kapitel ein. Neben den genannten Funktionen bieten einige CMS Funktionen für die multimediale Verwaltung an. Hierunter fallen zum Beispiel Bilder, Flashanimationen, Videos etc.

Welche Möglichkeiten hat man mit der Inhaltsfunktion?
Grundsätzlich hängen die Möglichkeiten für die Inhalte vom gewählten CMS ab. Dabei bieten alle CMS die Möglichkeit der Erstellung und Bearbeitung von Inhalten. Darüber hinaus haben Sie bei einigen CMS die Wahl zwischen verschiedenen Komponenten, Module etc., welche eine gesonderte Inhaltsverwaltung zulassen.

Wofür braucht man die Rechteverwaltung?
Die Rechteverwaltung wird genutzt, um angemeldete Benutzer in verschiedene Gruppen einzuteilen. Dabei haben die Gruppen jeweils unterschiedliche Rechte, die bei der Erstellung und Bearbeitung von Inhalten wirken. Jeder Benutzer erbt nur die Rechte der zugeteilten Gruppe. Dieses Vorgehen ermöglicht Ihnen die Einteilung der Benutzer in verschiedene Kategorien und können fremden Besuchern den Zugang zur Webseite einschränken oder ganz verwehren.

Beispiel für den Einsatz der Rechteverwaltung:
Ein Beispiel für den Nutzen der Rechteverwaltung ist, dass Sie mehrere Benutzer haben die Inhalte erstellen können, jedoch nur ihre eigenen Inhalte bearbeiten können. Es gibt noch zahlreiche Beispiele wofür man die Rechteverwaltung einsetzen kann, jedoch würde es an dieser Stelle zu weit führen.

Zusammenfassung:
So können wir zusammenfassen, dass Content-Management Systeme zur gemeinschaftlichen Erstellung und Bearbeitung von Inhalten dienen und dabei unterschiedliche Funktionen für die Inhaltsverwaltung und die Rechteverwaltung anbieten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *